Archiv der Kategorie: Krankenversicherung

CSS Zahnversicherung – Tarifkombination CSS flexi ZEBasis+ZB

Mit dem Tarif CSS.flexi bietet die CSS Versicherung eine individuell aus verschiedenen Bausteinen zusammenstellbare private Krankenzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte an. Die Auswahl der Tarifkombination CSS flexi ZEBasis+ZB soll hierbei eine Reduzierung des Eigenanteils des Versicherten für Zahnersatz und verschiedene Zahnbehandlungen ermöglichen.

CSS ZEBasis

Der Tarifbaustein ZEBasis der CSS Zahnversicherung beinhaltet eine Leistung der Zahnzusatzversicherung für die zahnärztliche Vergütung sowie Material- und Laborkosten für erstattungsfähigen Zahnersatz. Hierzu zählen unter anderem Zahnkronen, Brücken, Prothesen, Stiftzähne oder Zahnersatzreparaturen. Auch funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen in Zusammenhang mit einer Zahnersatzleistung werden übernommen. Zudem leistet der Tarif ohne Begrenzung der Anzahl, des Materials oder des erstattungsfähigen Rechnungsbetrages für Inlays und Implantate. Im Zusammenhang mit implantologischen Leistungen werden außerdem augmentative Maßnahmen übernommen.

Der Erstattungssatz des ZEBasis beträgt einschließlich der Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung 100 % des Rechnungsbetrages bei Auswahl der zahnärztlichen Regelversorgung. Entscheidet sich der Versicherte für höherwertigen Zahnersatz, erstattet der Tarif einschließlich einer Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung bis zu 40 % der Kosten, jedoch höchstens 80 % des erstattungsfähigen Rechnungsbetrages. Der Erstattungssatz ist bei dieser Versicherung vom Zahnvorsorgeverhalten des Versicherten abhängig. Können mit dem Bonusheft regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen innerhalb der letzten 10 Jahre vorgewiesen werden, werden insgesamt 40 % des Rechnungsbetrages erstattet. Bei regelmäßiger Zahnvorsorge innerhalb der letzten 5 Jahre beträgt der Erstattungssatz noch 35 %, ohne einen Nachweis von Vorsorgeuntersuchungen nur noch 30 %.

CSS Zahnversicherung – Tarifbaustein “CSS ZB”

Der Tarifbaustein ZB der CSS Zahnversicherung umfasst eine Leistungsübernahme von 100 % der Kosten für erstattungsfähige Zahnbehandlungen und Zahnprophylaxe, sofern die entsprechenden Maßnahmen nicht schon von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen werden. Als Zahnbehandlungen gelten bei diesem Tarif unter anderem Kunststofffüllungen, paradontologische Leistungen, Wurzelkanalbehandlungen, Schienen und Aufbissbehelfe sowie chirurgische Maßnahmen. Unter Zahnprophylaxe fallen unter anderem professionelle Zahnreinigung, Fluoridierung, Versiegelung, Kariesdiagnostik, Speicheltest zur Keimbestimmung sowie Erstellung eines Mundhygienestatus.

Im Gegensatz zu anderen Zahnzusatzversicherungen besteht bei diesem Tarif kein jährlicher Höchstbetrag für Zahnprophylaxe-Leistungen. Des Weiteren erstattet der Tarif ZB für kieferorthopädische Behandlungen 80 % der Kosten, wenn keine Leistung durch die gesetzliche Krankenversicherung erfolgt. Somit werden z.B. kieferorthopädische Behandlungen bei Einstufung in eine niedrige Kieferindikationsgruppe oder für Erwachsene übernommen. Bei Teilleistung der gesetzlichen Krankenversicherung für eine kieferorthopädische Behandlung erstattet der Tarif zudem 80 % der Restkosten aus der Mehrkostenvereinbarung, jedoch maximal 600 Euro je behandeltem Kiefer. Die Zahnzusatzversicherung übernimmt daher z.B. unsichtbare Zahnspangen, Lingualtechnik, feste Retainer oder Keramik- und Kunststoffbrackets.

Für Zahnbehandlung und Zahnprophylaxe bestehen bei der CSS Zahnversicherung im Konstrukt flexi ZEBasis+ZB keine Wartezeiten. Die Leistungen für Zahnersatz und Kieferorthopädie werden jedoch erst nach einer Wartezeit von 8 Monaten erbracht. Zudem bestehen bei dieser Versicherung keine gesonderten Leistungshöchstgrenzen in den ersten Versicherungsjahren.

AOK Saarland: Vorsorgeleistungen und kostenlose Kurse

Die AOK Saarland ist die zuständige Krankenkasse des gesetzlichen Versicherers AOK im Saarland. Mit Filialen in allen deutschen Bundesländern handelt es sich bei der AOK um einen der größten, vermutlich den größten gesetzlichen Krankenversicherer. Die Aufteilung in einzelne Filialen ermöglicht die unmittelbare Beratung vor Ort, die telefonische und webbasierte Beratungen ergänzt.

Neben den herkömmlichen Leistungen eines gesetzlichen Krankenversicherers, d.h. Übernahme bzw. Zuschüsse bei Arztbesuchen, Krankenhausaufenthalten, Medikamenten, Verbandsmaterialien, Hilfsmitteln wie Krücken, Prothesen usw., bietet die AOK Saarland eine Reihe weiterer Leistungen an, die auch ein umfangreiches Vorsorgeprogramm beinhalten. Übersicht bietet die Internetseite des Versicherungsnehmers. Dort kann der Anteil der Kostenübernahme für jede beliebige Behandlung eingesehen werden.

Ein Blick auf die gewährten Vorsorgeleistungen der AOK Saarland

Da sich die gesetzlichen Versicherungen häufig vor allem bei den Vorsorgeleistungenunterscheiden, erfolgt hier ein kurzer Überblick über die Leistungen, die für Versicherungsnehmer übernommen werden.

  • Schwangere Versicherungsnehmerinnen können einen Rötelntest, einen Rhesus-Faktortest sowie eine Fruchtwasseruntersuchung in Anspruch nehmen.
  • Die Liste der Impfungen, die von der AOK Saarland übernommen werden, umfassen Polio (Kinderlähmung, bis 17 Jahre), Diphtherie, Tetanus, Mumps, Masern, Röteln, HIB, Keuchhusten, Hepatitis B (nur für Kinder und Jugendliche), Windpocken, Pneumokokken (bis zwei Jahre und ab 60 Jahre), Meningokokken (bis zwei Jahre), Influenza (ab 60 Jahre) und Gebärmutterhalskrebs (12 bis 17 Jahre).
  • Die Krebsvorsorge deckt sowohl die Geschlechtsorgane bei Mann und Frau als auch Haut und Darm ab. Je nach Geschlecht und Alter des Versicherungsnehmers werden hier regelmäßige Untersuchungen bezahlt.
  • Kinder und Jugendliche sind in das Vorsorgeprogramm einbezogen, indem die Untersuchungen U1 bis J von der Kasse übernommen werden.
  • Für Versicherungsnehmer ab 35 wird alle zwei Jahre das sogenannte Check-Up 35 bezahlt.
  • Zwei mal jährlich wird die Zahnprophylaxe beim Zahnarzt erstattet.

Beratungsprogramm und kostenlose Kurse

Für Mitglieder der AOK Saarland wird ein umfangreiches Beratungsprogramm sowie kostenlose Kurse zu den Themen Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung, Schwangerschaft und anderen angeboten. Darin unterscheidet sich die AOK von vielen anderen gesetzlichen Versicherern.

Angeboten werden auch die seit 2007 gesetzlich erlaubten Wahltarife, die den individuellen Versicherungsschutz optimieren sollen.

Der Beitragssatz liegt bei 15,5 Prozent, variiert jedoch bei Versicherungsnehmern wie Studenten, Azubis und geringfügig Beschäftigten nach unten hin.