Überziehungsrahmen des Kontos | Flexibel & teuer

Ein Überziehungsrahmen ist ein Kredit, der durch Einräumung eines Verfügungsrahmens auf dem Konto des Kreditnehmers bereitgestellt wird. Der Kunde kann bis zu einem vorgegebenen Limit Kreditmittel in Anspruch nehmen, indem Barauszahlungen vorgenommen oder indem Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge oder ähnliches angewiesen werden. Andere Bezeichnungen für diese Art des Kredites sind Kreditlimit, Kreditlinie, Kreditrahmen oder Dispositionskredit.

Die Höhe des Überziehungsrahmens richtet sich nach der Bonität des Kunden und den Konditionen der Bank. Meistens wird die Höhe des monatlichen Einkommens als Richtwert für die Ermittlung des Kreditrahmens genutzt, so dass durch den Überzinsungskredit das zwei- bis dreifache des laufenden Gehalts zur Verfügung gestellt wird. Der Vorteil dieses Kredites ist, dass der Kreditnehmer eine hohe Flexibilität genießt und unerwarteten finanziellen Belastungen unkompliziert begegnen kann. Darüber hinaus können spontane Vorhaben und Anschaffungen jederzeit in die Tat umgesetzt werden. Eine Zweckbindung besteht nicht, so dass der Kunde die finanziellen Mittel für alle beliebigen Zwecke einsetzen kann.

Der Zinssatz, der für Überziehungsrahmen gilt, ist in der Regel variabel und höher als andere Kredite vergleichbarer Höhe. Dies liegt daran, dass die Bank finanzielle Mittel bereithalten muss, um zu gewährleisten, dass der Kreditnehmer auf Wunsch jederzeit Zugriff auf den vollen Kreditrahmen hat. Wenn das vereinbarte Limit überschritten wird, fällt ein höherer Zinssatz an. Auf Grund des hohen Zinssatzes sollten durch den Überziehungsrahmen möglichst keine langfristigen Vorhaben finanziert werden. Zinskosten entstehen allerdings nur, wenn der Überziehungsrahmen tatsächlich in Anspruch genommen wird. Der Zinssatz wird dann außerdem nur auf den abgerufenen Betrag berechnet. Die Kosten werden beim regelmäßigen Kontenabschluss entweder monatlich oder quartalsweise abgerechnet und dem Konto des Kunden belastet.

Da kein strikter Tilgungsplan eingehalten werden muss können die genutzten Kreditbeträge jederzeit durch Bareinzahlung oder durch Überweisung zurückgezahlt werden. Darüber hinaus mindert jeder Geldeingang auf dem Konto die Kreditschuld. Anders als bei den meisten Krediten fällt bei dem Überziehungsrahmen keine Bereitstellungsgebühr oder Bearbeitungsgebühr an. Lediglich Geschäftskunden müssen für die Einrichtung und die Unterhaltung des Kreditrahmens oft eine laufende Gebühr zahlen. Der Überziehungsrahmen unterliegt keiner befristeten Laufzeit, sondern wird bis auf weiteres zur Verfügung gestellt. Wenn sich die Bonität des Kunden verschlechtert hat die Bank das Recht den Kreditrahmen zu kündigen und ihn nicht länger zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.